Mobile First wird Pflicht bei Google

Mobile-First wird verbindlich

Mobile-First wird bei Google verbindlich. Homepages, die nicht mobil-optimiert sind, werden benachteiligt.

Es ist eine lange Geschichte: Google und der Mobile-Index. Dies ist der Index (die Anforderungen) für mobil-optimierte Homepages, sog. Responsive Webdesign. Google hatte in den letzten Jahren bereits zunehmend auf dessen Wichtigkeit und Relevanz hingewiesen, doch nun weist Google darauf hin, dass er nicht nur (wie in den vergangenen Monaten) für neue Seiten verbindlich ist, sondern auch dass ältere Websites innerhalb der nächsten zwölf Monate umgestellt werden sollten.

Google bewertet also in Zukunft als Erstes die Darstellung der mobilen Version einer Homepage, nicht mehr die Desktop-Version Ihrer Seiten. Was also auf dem Smartphone nicht ausreichend nutzerfreundlich und gemäß der Anforderungen von Google umgesetzt wird, wird in Zukunft gar nicht mehr oder wesentlich schlechter in den Ergebnissen der marktführenden Suchmaschine angezeigt.

Google erweitert seine umfangreichen Richtlinien für Responsive Webdesign und wird in Zukunft alle Hompages spürbar "abstrafen", die nicht mobil-optimiert wurden. Daher empfehlen wir Ihnen eine Optimierung oder - besser noch - eine Neuerstellung nach heutigen Anforderungen, sofern Ihre Homepage schon älter ist. Sie sind unsicher? Google bietet sogar einen Test für optimierte Seiten an.

Gern stehen wir Ihnen bei Fragen zur Verfügung.

 

zurück zu unseren Meldungen

Letzte Meldungen

Kontakt